Gepostet vonandreas hackl

Der Weg zur Selbstbefreiung der Rula Jebreal

Gepostet von am Apr 5, 2013

Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit Rula Jebreal betritt den vollen Saal im American Colony Hotel in Jerusalem. Bevor sie etwas sagt, geht sie ein Stück von dem kleinen Tisch aufs Publikum zu, lehnt sich nach vorne und bittet eine Frau darum, ihr das Buch, dass sie in der Hand hält, zu leihen. Darauf steht: „Miral“. (Im Original von ANDREAS HACKL, 30. Juni 2011, DerStandard.at) Es erzählt die Geschichte eines jungen palästinensischen Mädchens, das mit fünf Jahren nach dem Selbstmord ihrer Mutter in das Jerusalemer Waisenhaus Dar al-Tifl kommt. Dann bricht die erste Intifada...

Mehr

Anthropologin drei Tage in Haft am Flughafen Tel Aviv

Gepostet von am Apr 5, 2013

Eine österreichische Studentin auf Feldforschung wurde als vermeintliche Aktivistin ausgewiesen „Nach einiger Zeit entwickelte sich Solidarität in der Zelle. Wir haben uns das Essen geteilt und gesungen.“ Die 23-jährige Österreicherin Claudia R. wollte im Westjordanland ihre Diplomarbeitsforschung fortsetzen. Doch die israelische Einwanderungsbehörde hat sie deportiert. (Im Oiringal ANDREAS HACKL, 11. Juli 2011, DerStandard.at) Auf einem Air-Berlin Flug von Köln steigt Claudia am 1. Juli, um vier Uhr morgens, in Tel Aviv aus dem Flugzeug. Bei der Passkontrolle erklärt man...

Mehr

Die Umarmung von Jerusalem

Gepostet von am Apr 5, 2013

Israelis, Palästinenser und Ausländer fanden sich beim „Jerusalem-Hug“ zu einem unüblichen Friedensprozess zusammen Am Sonntag haben sich Israelis, Palästinenser und Ausländer beim Jerusalem Hug Festival zu einem unüblichen Friedensprozess zusammengefunden. Bei Picknick, Musik und Meditation wollte man einmal „einfach nur Liebe verbreiten“, sagt Eliyahu, einer der Veranstalter. (Im Original vom 6.7.2011, Andreas Hackl, DerStandard.at) Ein handbemaltes Schild mit der bunten Aufschrift „Jerusalem Hug“ weist den Weg hinunter zur Wiese, wo an diesem frühen...

Mehr

Gegen den Strom. Gegen Bashar al-Assad

Gepostet von am Apr 5, 2013

Eine junge Aktivistin kämpft im Drusendorf Majdal Shams, in dem von Israel kontrollierten Teil der Golanhöhen, gegen die konservative Gesellschaft und für ein freies Syrien (Beitrag im Original: Andreas Hackl, 15.6.2011, derStandard.at) Eine junge Aktivistin kämpft im Drusendorf Majdal Shams, in dem von Israel kontrollierten Teil der Golanhöhen, gegen die konservative Gesellschaft und für ein freies Syrien. Ihr Name ist Shefa und sie ist 25. Als eine, die gern mit den Traditionen bricht, hat sie sich in dem kleinen Ort schon einen Namen gemacht. „Ich bin nicht scheu zu sagen, was...

Mehr

Der gescheiterte Sturm auf Jerusalem

Gepostet von am Apr 5, 2013

Hunderte Palästinenser stürmten den von Israel besetzten Teil der Golanhöhen. Im Libanon und im Gazastreifen konnte man ähnliche Szenarien gerade noch verhindern (Beitrag vom 6.6.2011) Sonntag der 5. Juni war ein turbulenter Tag an den Rändern Israels. An der syrisch-israelischen Grenze versuchten hunderte Palästinenser den von Israel besetzten Teil der Golanhöhen zu stürmen. Im Libanon und im Gazastreifen konnte man ähnliche Szenarien gerade noch verhindern. Heftige Ausschreitungen gab es aber auch nur wenige Kilometer von Jerusalem entfernt. Es ist ein sonniger, heißer Morgen an...

Mehr
Seite 5 von 9« Erste...34567...Letzte »