Blog

The Social Sciences and Social Media

Gepostet von am Sep 7, 2013

The Social Sciences and Social Media

„The more we know, the less we see?“     I have been puzzled again and again about how puzzled fellow anthropologists are whenever it comes to the use of social media: using twitter, facebook-pages and blogs to advocate their own work and share it with a wider public are tools that only very slowly find their way into the ivory tower of closed academic societies. A tweet may be reductionist compared to a 300-page book, and a blog-entry may not fulfill the demands of scientific knowledge production, which social scientists are raised to obey. But the social media have become an...

Mehr

Israel und Palästinenser am Weg zu Friedensgesprächen

Gepostet von am Jul 21, 2013

Friedenskosmetik oder doch Chance auf Wandel? Die Nahost-Initiative des amerikanischen Aussenministers John Kerry scheint vor dem Durchbruch zu stehen: Israel und die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) in Ramallah haben sich auf die Wideraufnahme von Friedensgesprächen geeinigt, sagte Kerry am Freitag in Amman. Trotz offenstehenden Punkten sollen sich die israelischen und palästinensischen Delegationen schon nächste Woche zu ersten Gesprächen in Washington treffen. Es ist das Endprodukt eines diplomatischen Marathons, in dem Kerry über die letzten vier Monate insgesamt sechs...

Mehr

Frieden von Gestern?

Gepostet von am Jul 17, 2013

Israel und Palästina zwischen alten und neuen Generationen Palästinensische Jungpolitikerin: „Wir haben keine Idole mehr“   Außerhalb des Armeedienstes sehe kaum ein Israeli heutzutage, wie das Leben der Palästinenser unter Besatzung aussieht, sagt die israelische Aktivistin Yael Patir in Jerusalem vor einem ungewohnt jungen Publikum im prunkvollen Notre Dame Hotel. „Unsere Eltern haben in Kriegen gekämpft. Aber als ich beim Militär war, bekamen wir schreckliche Befehle. Wir hatten nur mit palästinensischen Zivilisten zu tun“, meint Patir, Israel-Direktorin von J-Street,...

Mehr

Am Abgrund der ägyptischen Revolution – Gaza

Gepostet von am Jul 15, 2013

Grenzübergang zum Gazastreifen abgeriegelt, Tausende stecken fest. Vor dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi durch die Armee letzte Woche forderten Millionen Menschen in den Straßen Kairos ihre Revolution zurück. Ägypten schien sich damit die Symbolstellung für politischen Wandel im Nahen Osten zurückzuerkämpfen. Für die 1,7 Millionen Palästinenser im Gazastreifen bedeutet dieser Wandel bislang aber nur eines: Stillstand. Die Menschen in dem humanitären Krisengebiet hatten viel Hoffnung in die ägyptischen Muslimbrüder und Präsident...

Mehr

Wahrer Ort der Heiligkeit

Gepostet von am Jul 9, 2013

Wahrer Ort der Heiligkeit

Körper verhüllt? Licht an? Darf man darüber reden? Ein israelischer Sexberater hilft orthodoxen Juden beim Balanceakt zwischen Religion und Lust. Von Andreas Hackl, Original für NZZ am Sonntag, 7. Juli 2013 «Wer streng religiös ist, muss deshalb nicht weniger sexuell sein», sagt der israelische Sex-Therapeut David Ribner und lehnt sich in den ledernen Drehstuhl in seiner Privatklinik in Jerusalem. Er ist Gründer des einzigen Studienprogramms für Sex-Therapie in Israel und betreut streng religiöse Ehepaare, die ihn zum Thema Sex um professionellen Rat bitten. Für...

Mehr

UNO-Soldaten in Nahost: „Geiseln fehlgeschlagener Politik“

Gepostet von am Jun 24, 2013

UNO-Soldaten in Nahost: „Geiseln fehlgeschlagener Politik“

Hochrangige UNO-Militärs kritisieren in Tel Aviv Österreichs Abzug UNIFIL-Generalstabschef: UNO-Mission kein Ersatz für politische Lösung (Andreas Hackl, Tel Aviv) – Das Echo der österreichischen Entscheidung über den Abzug der heimischen Blauhelme aus den Golanhöhen ist in Israel weiterhin zu hören. Auch an der Universität in Tel Aviv, wo am Dienstag hochrangige Militärs der Vereinten Nationen zu Gast in einem Hörsaal waren. Einleitend präsentierte eine Professorin des Studiengangs für Konfliktforschung noch rasch eine Liste der internationalen Unterstützer von...

Mehr
Seite 2 von 612345...Letzte »